Miguel Pérez

Gitarre/Komposition

Er interpretiert den Flamenco nicht, er lebt ihn. Sein «toque» offenbart es. Dies macht ihn zu einem der begehrtesten Musiker der Flamenco-Szene. Seit Kind an lernte er von seinem Vater, der selbst während 20 Jahren mit Sabicas arbeitete.

„Musik muss gefühlt werden um sie in Tanz umzusetzen.“

Bettina Castaño