Seguiriya Zapatado Schulheft

Um den Zapateado zu notieren, in Noten, wie die Musiker es auch tun, ist dieses Schulheft von El Espina kreiert worden. Man lernt sich mit der Notenschreibweise des Zapateados vertraut zu machen.

Als  Beispiel  werden  verschiedene  Seguiriya  Escobillas  angewendet,  von  den  Stufen des Anfängers, Mittelstufe bis zu Fortgeschrittenen. Man lernt so leicht die Notationsschreibweise. Alle Notenbeispiele werden von Bettina Castano selbst getanzt. Dazu gibt es eine 42 min DVD.

Hier drei Beispiele aus dem Seguiriya Schulheft:

Anfänger Zapateado ohne Gitarre

Anfänger Zapateado mit Gitarre

Mittelstufe Zapateado ohne Gitarre

Mittelstufe Zapateado mit Gitarre

Fortgeschrittene Zapateado ohne Gitarre

Fortgeschrittene Zapateado mit Gitarre

 

Hier kann das Seguiriya Schulheft mit DVD für 50,- Euro bestellt werden:

Jetzt bestellen!

Bitte geben Sie hier Ihre Lieferadresse an

Ihre Lieferadresse

 

 

Vollständige Notenbeispiele und das dazugehörige Video als CD oder DVD können erworben werden. Hier geht es zur Bestellung

Was sind die Vorteile dieser Notationsschrift für den Zapateado?

1. Das Bach 'sehe Notensystem hat sich weltweit verbreitet und überall dort, wo Musik und Rhythmus erzeugt wird, wird Musik und Rhythmus mit diesem Musiknotensystem notiert. Es stellt die Grundlage dieser Flamenco-Notationsschrift dar.

2. Beim Gebrauch der privaten Kürzel gab es Schwierigkeiten dann, wenn es um die Rhythmuswerte ging. Solange man nur einfache Schrittkombinationen hatte, ging es. Mit dem Bach'sehen Notensystem können sämtliche Rhythmusvariationen notiert werden. Das bedeutet praktisch, daß jeder andere Musiker, der nicht vom Flamenco kommt, die Zapateados in Ihrem Rhyhtmusgehalt sofort erfassen kann.

3. Indem der Tänzer diese Notationsform schon von Anfang an lernt, hat er den Vorteil, daß er wirklich weiß, was er tanzt. Wenn man dies weiß, kann man sich selbst und andere korrigieren. Außerdem kann man das Erlernte didaktisch viel effektiver an andere weitergeben.

4. Die Zapateado-Lernzeit wird wesentlich verkürzt durch diesen Bewußtwerdungs-prozeß des Notenschreibens. Außerdem: Wenn ein Schüler beispielsweise eine Stunde versäumte, kann er den Stoff viel schneller nachholen, indem man ihm die Noten gibt. Das "vom Blatt lesen" wird so auch für Tänzer Wirklichkeit.

5. Ist der Schüler auf verschiedenen Workshops und wendet diese Notationsform an, dann wird er mit den Jahren die unterschiedlichen Stile seiner Lehrer erfassen können. Das ist ähnlich wie bei den Musikern. Sie erkennen mit der Zeit am Notenbild, an der Notengrafik, um welchen Komponisten es sich handelt.

6. Ein großer Vorteil dieser Notation ist, daß mit diesem Erlernen und dem täglichen Praktizieren dieser nicht nur schneller und korrekter lernt, sondern gleichzeitig werden Konzentration, sauberes und korrektes Arbeiten und ein bewußtes Rhythmusgefühl ent-wickelt. Der später einsetzende Effekt ist der, daß man bereits beim Lernen neuer Zapateados rhythmisch hört: Man hört nicht wie anfänglich Note für Note sondern hört Triolen, punktierte Noten, Pentolen, Vorschläge, man weiß, wann Pausen kommen usw..

7. Der Wert dieser Notation liegt vor allem darin, daß mit ihrer Hilfe Zapateados für die Nachwelt festgehalten werden können, so daß Kulturgeschichte einsetzen kann. Wie schön wäre es gewesen, wenn man die Zapatedos einer Carmen Amaya tanzen könnte. Die großen Flamencotänzer unserer Zeit haben alle individuelle Zapateados. Wie schön wäre es, wenn man diese notieren könnte, um zu vergleichen. Wie reizvoll wäre es auch, wenn man die Zapateados einer Cristina Hoyos, einer Manuela Carrasco, eines Manolete, eines Manolo Maríns oder eines Juaquin Grilo notieren könnte, oder die Zapateadoes vieler junger Talente wie Israel Galvan, Andres Marín, Antonio Canales, Yerbabuena, Sara Baras oder Juana Amaya. So sind es im Augenblick nur die Zapateados von Bettina Castaño.

8. Wenn möglichst viele Tänzer diese Notenschrift erlernen, dann haben die Tänzer untereinander eine sehr große Möglichkeit, ihre Schritte auszutauschen. So liegt es am Tänzer selbst, inwieweit er seinen Teil zur Kulturgeschichte des Flamencozapateados beiträgt. Denn wenn man den Zapateado schneller erlernen kann, dann macht es nicht nur Spaß, sondern man kann sich auf andere wesentliche Teile des Tanzes konzentrieren.

9. Von 1982 bis heute, 1999, sind nun 17 Jahre vergangen. Inzwischen hat El Espina diese Notenschrift verfeinert. Sie ist heute "leistungsfähiger" denn je. Diese Notenschrift hat ihre Grenzen darin, daß man mit ihr keine Choreographie notieren kann. Aber das war auch nicht die Absicht. Allerdings kann man durch kleinste Zusatzzeichen die "Choreographie des Zapateados" festhalten.

10. Es ist nicht nur wichtig, daß man sich als Tänzer durch eine Gymnastik "elastisch" hält, sondern daß man auch die Fußgelenke "aufwärmt". Das sind Voraussetzungen, um auch im Alter ohne Schmerzen tanzen zu können. Außerdem wird die Verletzungsgefahr erheblich reduziert. Aus diesem Grunde hat Bettina Castaño auch ein "Aufwärm- und Krafttraining" für den Zapateado in diese Schule mit eingefügt. Diese Autwärmarbeit ist gleichzeitig eine Möglichkeit mit dem Aufwärmen die Noten zu erlernen.