FLAMENCO-PROJEKT SCHWEIZ

Mit Intensivkursen und fortlaufenden Kursen unter der Woche

Auch für Seniorinnen. Klicke hier

Flamenco in St. Gallen: Klicke hier

ST. GALLEN-KREUZLINGEN-RAPPERSWIL-WINTERTHUR

Klicken Sie auf das Bild, um zum aktuellen Stand des Flamencoprojektes Schweiz zu gelangen.

Warum das „Flamenco-Projekt Schweiz ©“

Bettina Castaño hatte die Möglichkeit bei den Meistern wie Manolo Marín, Mario Maya, Manolete, Manuel Soler, Farruquita, Concha Vargas, Angelita Vargas und der Zigeunerin Sara etc. zu lernen Bettina Castaño hat in ihren 30 Jahren in Sevilla „unendlich" viele Konzertbesuche erlebt und reflektiert. Hinzu kommen die über 500 Flamencofilme, die sie analysierte, Filme von vielen alten und jungen Meistern. Ebenso analysierte sie die Flamencomusik in rund 1000 Flamenco-Cds. 10-12 Stunden tägliche Flamencopraxis in den ersten 10 Jahren ihrer Ausbildung gaben ihr eine geschliffene Technik und einen gesamten Überblick der „Flamencowelt". Der Vergleich der Tanzstile, die Analyse alle Flamencotänze, von den besten Tänzern, die Andalusien zu bieten hat, legten den Grundstück für das „Flamencoprojekt Schweiz". Die 26 Choreographien, die Bettina Castaño kreiert hat,  geben eine Garantie dafür, daß diese Flamencotänze stilistisch korrekt sind. Lücken in der technischen Basis wie auch Lücken im Stil, im Ausdruck, also in Gestik und Mimik wie auch der inneren Stimmung, werden geschlossen. Mit der Zeit blieb es nicht aus, daß Bettina Castaño eigene Unterrichtswerke schuf, wie die Palmas Schule oder den Zapateado Notenkurs, der das schriftliche Festhalten der getanzten Zapateados garantiert.

An wen richtet sich das Flamenco-Projekt?

Das Flamenco-Projekt ist für alle, 8-80jährige, Frauen und Männer, für Tanzinteressierte die den Stolz und die Leidenschaft des Flamencos spüren möchten. Neueinsteiger bzw. Anfänger ohne Vorkenntnisse sind ebenso willkommen wie Fortgeschrittene und ambitionierte Tänzer. Dank der flexiblen Lernmodule ist der Einstieg jederzeit möglich.

Was sind die Lerninhalte des Flamenco-Projekts?

a) Technik (sämtliche Techniken, die zum Flamencotanz gebraucht werden)
b) Umgang mit Mantón, Schleppe, Fächer, Hut, Stock, Cajón.
c) Palmas, Klatschrhythmen zu den verschiedenen Tanzstilen.
d) Kastagnettensspiel.
e) Theorie des Flamencos:

I. Stilkunde - Unterscheidung der Tanzstile, Gesangsstile und des Gitarrenspiels; Verständnis zum Aufbau/Choreografie der Tänze
II. Geschichte des Flamencos
III. Kennenernen der Notationsschrift von El Espina (mit Lehrheft und DVD – Bach´sches Notensystem), um die gelernten Zapateados zu notieren und festzuhalten, um die Tanzrhythmen auch intellektuell zu erfassen.

Wo wird das Flamenco-Projekt umgesetzt?

Das Flamenco-Projekt wird in St. Gallen, Kreuzlingen, Rapperswil und Winterthur durchgeführt.

Wer unterrichtet das Flamenco-Projekt?

Das Flamencoprojekt Schweiz von Bettina Castaño wird durch die Tanzlehrerinnen Carmen Ramos und Barbara Weibel umgesetzt. Sie vertreten Bettina Castaño, während sie in Sevilla unterrichtet oder sich auf Tournee befindet und werden (wurden) von Bettina für dieses Projekt exakt instruiert und ausgebildet.In Rapperswil unterrichtet Maria Vitulano und in Winterthur Margret Spaar.

Vertiefend werden auch Wochenend- und Intensivkurse regelmässig angeboten. Diese werden von Bettina durchgeführt. Behandelte Themen werden "unter der Woche" dann von Carmen und Barbara repetiert und intensiviert.

Carmen Ramos unterrichtet auch in Kreuzlingen/CH Impuls Tanz und Bewegung Konstanzerstrasse 3, 8274 Tägerwilen  Infos direkt bei Carmen Ramos unter Tel.: 078 7512262 mail: flamenco.kreuzlingen(ät)gmail.com  http://www.flamenco-kreuzlingen.ch/

Barbara Weibel unterrichtet  ebenfalls im Dachatelier St.Gallen. Telefon: 079-7106293, Email: arabrab.d(ät)bluemail.ch

Maria Vitulano unterrichtet in Rapperswil/CH Infos direkt bei Maria Vitulano unter Tel.: 0795018194  mail: m.vitulano(ät)flamenco-schweiz.ch  www.flamenco-schweiz.ch

Margret Spaar unterrichtet in Winterthur/CH Infos direkt bei Margret Spaar unter Tel.: 076 452 20 09 mail:  info(ät)flamenco-margret.ch   www.flamenco-margret.ch

Kursort und Zeiten

Flamencokurs in St. Gallen, 1. Quartal 2017 Januar-April

2. Quartal beginnt am 24. April

dienstags
18.00 -19.30 Uhr Fortgeschrittene (Technik, neu Soleares F und Rumba verde que te quiero verde - mit Lern-DVD)

19:30 - 20:00 Uhr  Kastagnetten  Technik alle Niveaus

20:00 - 21:30 Uhr Mittelstufe A (Technik, neu Soleares A und Rumba verde que te quiero verde-mit Lern-DVD)

donnerstags
18:40 - 19:10 Uhr Fusstechnik (mit Lern-DVD)


19:15 - 20:30 Uhr Anfänger (Technik, Fandangos - mit Lern DVD)

20:30 - 22:00 Uhr Mittelstufe (Technik, neu Habanera mit Fächer von der Carmen Oper und Farruca mit Hosen -  mit Lern-DVDs)

 

Ort: Dachatelier, Teufenerstrasse 75, St. Gallen/CH - 12 Gehminuten vom Hauptbahnhof oder mit Bus Nr.5 erreichbar, Besucherparkplätze vorhanden.

Die Donnerstagkurse werden von Bettina Castaño (Tel. 0797081341, b.castano(ät)interbook.net) zusammen mit Carmen Ramos (Tel.0787512262, carmenramos(ät)bluewin.ch ) und Guido Huber (Tel. 0792861432) geleitet. Die Dienstagkurse werden von Bettina Castaño zusammen mit Barbara Weibel ( Tel. 0797106293, arabrab.d@bluemail.ch ) unterrichtet. Bitte immer per SMS/whatsapp kurz abmelden bei der Lehrerin, falls Ihr nicht am Unterricht teilnehmen könnt. Die Stunden können in andern Klassen nach Wahl nachgeholt werden. Und wer 2 Klassen besuchen will, zahlt für die billigere nur die Hälfte.

Anfragen und Anmeldungen

Bettina Castaño: 0034-95-490 1001 oder 0049-171 545 1500 oder 0041-797081341
Email: b.castano(ät)interbook.net oder klaus-peter-dorrn@t-online.de